kulturmanagement & pr

Manuela Tomaszewski
Wissmannstr. 8
12049 Berlin

Phone: +49 (0)30 - 600 516 41
Mobil: +49 (0)170 - 673 06 50



- Navigation -

- Inhalt -


sinn und ton - Literarische Menüs

Kulturgenuss und Gaumenschmaus vereint und im Wechsel!

Was ist ein literarisches Menü?

Das kann ein Abendessen mit mindestens drei Gängen sein, dazwischen kleine, etwa 10minütige Passagen mit Musik und Literatur. Die Texte können sich assoziativ oder auch direkt auf die Speisen beziehen –z. B. folgt auf Theodor Fontanes berühmtes Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ ein exquisites Birnendessert.

Kulinarisches und Literarisches wechseln sich ab, entspannt und ohne Hektik. Unser Motto: Kochen ist  - wenn einer sich darauf versteht – keine geringere Kunst als Dichten schöner Verse.

Es gibt zu jedem Anlass passende Musik und Literatur: besinnlich, amüsant oder geistreich – und wenn Sie wollen, all das an einem Abend! Wie groß, wie aufwendig das Menü wird, bestimmt allein der Kunde: Die Möglichkeiten reichen von einem einzelnen Schauspieler, der das Essen literarisch begleitet bis hin zu einer Moderation mit sechsköpfigen Salonorchester. Natürlich ist ein „Literarisches Menü“ auch in Kombination mit einem einfachen oder mehrgängigem Buffet oder ganz ohne Essen möglich.

______________________________________________

Eine Auswahl: 

CASANOVA - Die Auster im Mieder der Donna Emilia...
Christine Marx liest aus Giacomo Casanovas umfangreicher Autobiographie
„Geschichte meines Lebens“


Als Mann, der die Frauen liebte, kennt ihn jeder, aber Casanova war auch ein gebildeter Bürger ohne übermäßigen Respekt vor Adel und Klerus, ein Kunst- und Musikfreund und nicht zuletzt ein erstklassiger Unterhaltungsschriftsteller.
Zu entdecken ist ein faszinierender Venezianer, ein Abenteurer und Glücksritter des 18. Jahrhunderts, der uns in vielen Augenblicken seiner Lebenserinnerungen fast heutig vorkommt...

Christine Marx präsentiert Geschichten und Anekdoten von Giacomo Casanova, in einer Mischung aus Lesung und Plauderei, auf ihre ganz eigene und besondere Art – charmant gekleidet in barockem Gewandt und passender Frisur.

Ein wahrhaft literarischer Augenschmaus...
Auf Wunsch mit musikalischer Begleitung.

______________________________________________

BERLIN, BERLIN !
Eine Literarische Plauderei über den Melancholiker Kurt Tucholsky

Christine Marx liest Gedichte und Prosatexte und erzählt aus dem bewegten Leben des Vielschreibers. Es entsteht ein facettenreiches Bild des politischen Kämpfers, Spaßvogels, Melancholikers  -  und des Privatmannes.
 
Kurt Tucholsky (1890-1935) war als politischer Essayist, humoristischer Lyriker, Chansondichter und Erzähler einer der bekanntesten und beliebtesten Autoren der Weimarer Republik. Er starb im schwedischen Exil. 
 
Venus der Spree – wie so fleißig   /  liebst du, wie pünktlich dabei!  /   
Zieren bis zwölf Uhr dreißig,   /   Küssen bis nachts um zwei.
(K.T., aus "An die Berlinerin" -  1922)

______________________________________________

Ich bin nicht für halbe Portionen...
Literarisches Menü ü
ber den Genießer Theodor Fontane

Vorgetragen von Christine Marx, mit Auszügen aus seinen Romanen, Gedichten und Balladen, wobei es in den Texten nicht nur ums Essen geht...

Auf Wunsch mit musikalischer Begleitung.

______________________________________________

Seht Ihr den Mond dort stehen?
MONDSCHEINMENÜ - Ein himmlischer Genuss

Der Mond zieht uns an, verzaubert uns, fasziniert uns – gleichgültig, wie viele wissenschaftliche Erkenntnisse wir über ihn gewinnen. Noch immer sind die Liebesschwüre inniger, noch immer küsst es sich am besten bei Mondenschein....

Christine Marx lüftet einige Rätsel über den Mond, seine Herkunft und Farbe, seine unerklärliche Wirkung auf uns Menschen. Seien Sie gewiss: Sie werden für einige Zeit die Bodenhaftung verlieren!

______________________________________________

DIE HAUT von Roald Dahl
MÖRDERMENÜ - Ein schauriger Leckerbissen

Die Handlung spielt in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Ein Maler wird berühmt, seine Bilder sind plötzlich begehrt und teuer. Eins dieser Bilder hängt nicht an der Wand und hat auch keinen Rahmen; es ist auf den Rücken eines alten Mannes tätowiert. Ein Kunstwerk auf der Haut eines Menschen ist jedoch nach der Logik des Kunstmarktes wertlos... 

Christine Marx liest den gruseligen Leckerbissen vom Meister des schwarzen Humors.

 

______________________________________________

Nicht jeder kann ein HERCULE POIROT sein...
KRIMIMENÜ von Agatha Christie

“Nichts ist, wie es scheint“ –  nach diesem Motto ermittelt der äußerst selbstbewusste und ebenso schrullige belgische Privatdetektiv Hercule Poirot und macht sich einen Spaß daraus, sich dumm zu stellen.

Klaus Nothnagel löst als Hercule Poirot, die kniffligsten und unheimlichsten Fälle; denn sein Ermittlungsmethoden, sind denen der Polizei haushoch überlegen... 

______________________________________________ 

Das Rätsel um den Weihnachtspudding
Spannendes 
zur Weihnachtszeit von Agatha Christie
gelesen von Klaus Nothnagel

Selbst am Weihnachtsabend, ruht der scharfsinnige und skurrile Detektiv Hercule Poirot, nicht. In dem englischen Landhaus von Colonel Lacey, versammelt sich eine muntere Gesellschaft, um nach altenglischen Traditionen zu essen und zu feiern, doch es passieren merkwürdige Dinge: falsche Liebesschwüre unterm Mistelzweig, Diamanten verschwinden und plötzlich liegt eine Leiche im Schnee. Poirot fragt sich, ob er die köstlichen Speisen und vor allem den Weihnachtspudding überhaupt essen kann...

_____________________

Eine Leiche unterm Tannenbaum
Drei spannende Kurzkrimis zum Fest der Liebe
gelesen von Christine Marx

Eigentlich ist es das Fest der Liebe, aber es gibt Gefühle, die sind besonders ausgeprägt, wenn einem der Geruch von Gänsebraten und Zimtsternen in die Nase steigt: Drei Kurzkrimis lassen originelle Taten folgen; das warme Kerzenlicht bekommt einen seltsamen Glanz und der Wein schmeckt auf verdächtige Weise trocken...

______________________________________________ 


Seit über 10 Jahren ist sinn & ton ein anspruchsvolles Gastspieltheater mit „drei Sparten“: Musiktheater für Kinder, szenische Lesungen für Erwachsene, literarische Events für Firmen, Organisationen und private Festlichkeiten. Christine Marx und Klaus Nothnagel sowie zahlreiche treue Mitarbeiter und Kollegen, machen Literatur lebendig. Mit Sprache und Musik, Witz und Charme, Ernst und Spiel, Energie und Sensibilität.

______________________________________________ 

Christine Marx, Künstlerische Leitung

Nach der Schauspielausbildung und Engagements an verschiedenen Theatern begann sie, eigene Stücke zu schreiben, zu inszenieren und dabei selbst mitzuspielen. Sie gründete 1997 das Lesetheater »Hörspiele zum Zugucken«, um der Urform des Theaters, dem einfachen Erzählen von Geschichten, möglichst nahe zu kommen. Alle Produktionen dieser Reihe werden von Live-Musik begleitet. | In Zusammenarbeit mit dem Restaurant Theodor Tucher am Brandenburger Tor entwickelte Christine Marx seit 1999 literarisch-musikalische Menüs. | Auf Anregung von Folkert Uhde (Uhde & Harckensee Musikmanangement) entstanden seit 2002 Kindertheater–Produktionen mit Alter Musik, für Kinder und Erwachsene. Die erste Produktion »Don Quichotte für Kinder« lief auf fast allen Musikfestivals im deutschsprachigen Raum; dazu wird die »Don Quichotte-Suite« von G.P. Telemann gespielt, abwechselnd von der »Akademie für Alte Musik Berlin« und vom »Elbipolis Barockorchester Hamburg«.

 

Klaus Nothnagel, Künstlerischer Berater

Nach dem Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Philosophie arbeitete er als Regieassistent am Stadttheater Bremen, später als Autor, Sprecher und selbst schreibender Moderator bei verschiedenen Radiosendern und beim Fernsehen. Sein komödiantisches Talent drängte ihn immer wieder auf die Bühne; er gestaltete literarisch-musikalische Theaterabende und humoristische Soloprogramme mit eigenen Texten. Seine Glossen werden im Radio gesendet und in Printmedien gedruckt. | Für die »Hörspiele zum Zugucken«, die Kindertheaterproduktionen und die literarischen Menüs von sinn ton arbeitet er als Komponist, Autor und Darsteller.

 

Treue Mitarbeiter

Tanja Ambos E r z i e h e r i n, Jens-Uwe Behrendt B ü h n e n b i l d n e r, Christoff Bleidt S c h a u s p i e l e r, Veronika Braß C e m b a l i s t i n, James Bush C e l l i s t, Franziska Dabitz G r a f i k d e s i g n e r i n, Daniel Deuter G e i g e r, Inka Döring C e l l i s t i n, Dr. Seltsam M o d e r a t o r, Ortrun Dreyer P i a n i s t i n, Hans Fleischmann S c h a u s p i e le r, Silvia Freund S c h a u s p i e l e r i n,  Gösta Funck C e m b a l i s t, Doris Gschwandtner P u p p e n b a u e r i n, Christina Hanke-Bleidorn P i a n i s t i n, Hans-Dieter Heiter S c h a u s p i e l e r, Matthias Jahrmärker B a r i t o n, Kerstin Linder-Devan G e i g e r i n, Constanze Lösch P i a n i s t i n, Elias Mai K o n t r a b a s s i s t, Angelika Mann S c h a u s p i e l e r i n, Lorenz Miehlich B a r i t o n, Bettina Mross G e i g e r i n, Rüdiger Mühleisen P i a n i s t, Gabriele Müller P i a n i s t i n, Elena Raquet P u p p e n s p i e l e r i n, Rudi K o s t ü m b i l d n e r, Bernd Schlarmann P u p p e n s p i e l e r, Yeree Suh S o p r a n i s t i n, Tessie Tellmann S c h a u s p i e l e r i n, Teo Vadersen S c h a u s p i e l e r, Ophira Zakai L a u t e n i s t i n.

Mehr finden Sie auch unter: http://www.sinn-und-ton.de/

______________________________________________

Termine für Geschlossene Veranstaltungen behalten wir uns vor, nicht aufzuführen!

 

CASANOVAChristineMarx.jpg
Die nächsten Termine:
--

Ich stelle Ihnen gern weiteres Informationsmaterial für "sinn und ton - Literarische Menüs" zur Verfügung.