kulturmanagement & pr

Manuela Tomaszewski
Wissmannstr. 8
12049 Berlin

Phone: +49 (0)30 - 600 516 41
Mobil: +49 (0)170 - 673 06 50



- Navigation -

- Inhalt -


STELLA AHANGI

WELTMUSIK - Chanson, Tango, Flamenco...

Aktuelles Programm:

SCHÖNE LIEDER
Schöne Lieder möchte man immer hören, und auch singen, dachte sich Stella Ahangi bei den Überlegungen zu ihrem nunmehr 7. Programm. Hier präsentiert uns die sprachenvirtuose, charismatische Sängerin mit persischen Wurzeln, ihre ganz persönliche Auswahl an Lieblingsliedern. So wird man, wie ganz selbstverständlich, ein Lied von Leonhard Cohen, neben einem neapolitanischen Volkslied hören können und „Ain’t no sunshine when she’s gone“ ebenso, wie eine Ballade aus Griechenland oder einem Song von Sezen Akzu.. 

Kaum eine andere Sängerin schafft es, Lieder der unterschiedlichsten Kulturen so zu interpretieren, wie die Künstlerin Stella Ahangi. Ihre Stimme umschmeichelt, verführt, erregt; ihr Timbre dunkel, samtig, rauchig. Sie beherrscht alle Töne auf der Klaviatur der Gefühle. Hinzu kommt ihre außergewöhnliche Bühnenpräsenz - ganz Diva, zieht sie mit leisem Humor das Publikum in ihren Bann. Ganz gleich, welches ihrer Programme man sich ansehen mag, immer wird man beseelt und berührt aus dem Konzertsaal schweben.


Ihre wunderbaren Musiker sind Instrumentalisten, die Meister der Fusion sind. So entstand ein musikalisches Konzept, das keine Grenzen kennt - Jazz, Ethno, World und Chanson - ganz einfach SCHÖNE LIEDER!

STELLA AHANGI - Gesang
PETER GEORG KOERDT - Gitarre
FABIAN FISCHER - Percussion
MASATAKA KODUKA - Kontrabass

______________________________

Weitere Programme:

INSOMNIA - Chansons du Monde
Eine musikalische Liebeserklärung an die Welt - bittersüß, poetisch, leidenschaftlich...

STELLA AHANGI, schon der Name klingt wie fremdländische Musik! Die Wahlberlinerin mit persischen Wurzeln, präsentiert in diesem Programm internationale Kompositionen, von Chanson über Tango, bis hin zu Flamenco und arabischen Weisen und singt mit ausdrucksvoller, facenttenreicher Stimme, voller Leidenschaft und Hingabe, in zwölf (!) Sprachen, darunter hebräisch, griechisch, türkisch, armenisch und arabisch.

INSOMNIA, mittlerweile das sechste Programm der Künstlerin, ist eine Reise durch Stella Ahangis´musikalische Identität, mit Themen und Musiken, die sie beeinflussen und begleiten. Musikalisch begleiten lässt sich Stella Ahangi von dem chilenischen Gitarristen MAURICIO ALMANZOR in der Duo-Besetzung und zusätzlich von LEANDER REINIGHAUS an der Loop-Gitarre sowie von MASSIMO NICOLETTI an der Percussion in der großen Besetzung.

INSOMNIA - Eine Sinnesfreude, die schlaflos macht...

_________________________


LUNA DEL DESEO – Tangos, Boleros, Balladen

"Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen und singen kann"
Dieses Zitat beschreibt wohl am besten, was Tango ist: ein Gefühl!

Gefühle gesanglich interpretieren, das gehört zur Passion von STELLA AHANGI. Schon in ihrer musikalischen Vergangenheit hat sie sich mehrfach der lateinamerikanischen Musik gewidmet und nun, in Zusammenarbeit mit dem chilenischen Gitarristen MAURICIO ALMANZOR, ist ein wunderbares Programm daraus geworden. Klassiker wie Volver, Naranjo en Flor oder Nostalgias gehören ebenso zum Repertoire wie unbekannte Schätze, wie z. B. der mexikanische Bolero El Triste. 

STELLA AHANGIS expressive Stimme hat die perfekte Dramatik, dem Zuhörer melancholische Leidenschaft, zärtliche Seufzer sowie tragische Verzweiflung, auf beeindruckenden Art und Weise, rüber zu bringen.

Ein Konzertereignis, das sich wie eine blutrote Federboa auf die Seele des Publikums legt!

_________________________

STELLA AHANGI singt CAVEN

Eine aufregende Zeitreise in eine deutsche Chanson-Ära

Kaum eine andere Sängerin hat die Musikwelt derart gespalten, wie die Sängerin Ingrid Caven. Als Muse und Kurz-Ehefrau Fassbinders, hatte sie in den 70er Jahren ihren künstlerischen Höhepunkt. Neben Fassbinder schrieben Größen wie Enzensberger Wondraschek und zuletzt Jean-Jacques Schuhl, ihr wunderbare Chansons auf den Leib. 

STELLA AHANGI hat dieses Repertoire nun für sich entdeckt und mit dem französischen Pianisten VINCENT JULIEN PIOT neu bearbeitet.

Nah am Original, jedoch auf sehr eigene Art, interpretiert STELLA AHANGI einen Querschnitt der schönsten Chansons von Ingrid Caven. 

___________________________________________ 

HÖRBARES von STELLA AHANGI: www.stellaahangi.de/hörbares/

STELLA AHANGI auf youtube:
Ne me quites pas: www.youtube.com/watch
Ven a borrarme...: www.youtube.com/watch
La copa rota: www.youtube.com/watch
Die Rinnsteinprinzessin: www.youtube.com/watch

Weitere Infos und Konzerttermine unter: www.stellaahangi.de/
___________________________________________ 

Biographie

STELLA AHANGI

Geboren in Köln. Nach dem Abitur und Studium nahm sie Schauspielunterricht, ging dann nach Spanien, um dort das Theater zu erobern.

Diese Eroberung schlug fehl, jedoch eroberte der Flamenco Stella Ahangi. Sie erlernte den Tanz und die Gesänge, kehrte nach Deutschland zurück und ward von dort an nicht mehr aus der Flamenco-Szene wegzudenken. Sie tourte ein halbes Jahr durch die USA, hatte Gastauftritte in ganz Deutschland, war im Radio zu hören, spielte immer wieder Theater und war doch eines Tages unzufrieden. Eine neue Herausforderung musste her! Da sie schon seit langem Lyrik schrieb, entschloss sie sich kurzerhand diese Texte zu vertonen und in Chansons zu verwandeln.

Die Premiere ihres ersten Chanson-Programms gab sie 1995 im ARTheater in Köln. Neben ihren eigenen Texten interpretierte die Ahangi Faßbender, Wondratschek und Enzensberger. Es folgten zahlreiche Gastspiele im In- und Ausland. Aber die Cosmopolitin Stella Ahangi wollte mehr. Sie recherchierte Lieder und Chansons aus ganz Europa und sprengte somit den chansonalen Horizont. Dabei half ihr, dass sie mehrere Sprachen ihr Eigen nennt und andere problemlos phonetisch umsetzen kann.

Doch auch damit nicht genug! Als Bewunderin des Lebensstils der 20iger Jahre, des Miteinanders der Künstler in jener Zeit, gründete sie aus purem Idealismus im Mai 1999 den „Salon Rouge“, eine bunte Revue darstellender Künste, die einmal monatlich stattfindet. Zunächst fand diese Veranstaltung in der Privatwohnung der Ahangi statt, nach einem Jahr allerdings zog sie in eine nahe gelegene Restauration namens BOUDOIR, wo der Salon 9 Jahren gastierte. Gastspiele des Salon Rouge wie z.B. im Theater Limelight und im Crowne Plaza Hotel, erhöhten noch mal die Popularität des Salons, so dass es im November 05 eine "Dependance" in Düsseldorf, in der alten Jazzschmiede gab.

Doch alles Gute muss einmal ein Ende haben! Zumal Stella Ahangi, inspiriert von der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern im Jahr 2001 die Kölner Chansongala im Atelier-Theater initiierte. Im Januar 2003 und 2004 fand die Gala bereits im Theater am Dom statt.

Doch irgendwann war es an der Zeit, sich wieder auf die Solo-Karriere zu konzentrieren. Nach nationalen und internationalen Erfolgen mit ihrem Programm VOYAGE D´AMOUR, fand am 08. Juni 2012 die Premiere ihres nunmehr sechsten Programms INSOMNIA - CHANSONS DU MONDE, im Theater Schalotte in Berlin statt. Ein Programm mit europäischem Lied-Repertoire, indem sich Stella Ahangi weiter dem Genre Weltmusik annähert, welches sie in ihrem Programm LUNA DES DESEO weiterverfolgt. Mit dem Programm STELLA AHANGI SINGT CAVEN schlägt sie eine Brücke zum geliebten Chanson. 2015 initiiert sie die 1. Berliner FEMINALE - Das Festival Europäischer Frauenstimmen vom 25. - 26.09. in der ufaFabrik Berlin.

Referenzen / Auswahl:
UfaFabrik Berlin, Botanischer Garten Berlin, Zitadelle Spandau Berlin, Grüner Salon der Volksbühne Berlin, Corbo Theater Berlin, Wilde Oscar Berlin, Alte Dorfschule Rudow / Berlin, ScheinBar Berlin, Volksbad Buckau Magdeburg, Kultursalon Köln, Comedia Colonia Köln, Lutherkirche Köln, Musik in den Häusern / Köln (Kunstsalon), Theater am Dom / Köln, Theater Limelight Köln, Sommerblutfestival 2007 / Köln, Jazzhaus Köln, CSD Köln, CSD Nürnberg, Sommernachtsfrauen 2009 / Frankfurt/M., Schloss Ehreshoven, Stadtsaal Frechen, Stadthalle am Johannisberg / Wuppertal, Theater Rex / Wuppertal, Teatron Hamburg, Theater K / Aachen, Westfälisches Industriemuseum Hattingen, Salon Nocturne im Lyzz / Siegen, Stahlwerk Düsseldorf, Alte Jazzschmiede Düsseldorf, Jugendstiltheater Wien 2009, Catedral Santa Maria, Guia / Gran Canaria, Cafe Teatret Copenhagen 2009, Folconer Center Copenhagen (The Sounds of Art) 2009, Pelican Newsport (Mass. USA). sowie Deutschlandfunk, WDR 5 / Köln, WDR 3 WestArt, Internetradio 88vier Berlin...

______________________________________________ 

 

 

SchöneLieder.kl.jpg
Die nächsten Termine:
--

Ich stelle Ihnen gern weiteres Informationsmaterial für "STELLA AHANGI" zur Verfügung.